ephy-mess

Sensortechnik nach Maß. Weltweit.

Produktfinder einblenden 

DIN-Anschlussköpfe der Form A / Form B / BUS / BUZ

  • Einschraub-Widerstandsthermometer mit DIN Anschlusskopf Form A / B
  • Einschraubthermometer mit DIN Anschlusskopf Form B
  • DIN Anschlusskopf Form B
  • DIN Anschlusskopf Form B

Vorteile

  • Einschraubthermometer mit Anschlusskopf Form A / B / BUS / BUZ
  • Einsatztemperaturbereich von -70°C … +600°C
  • robuste Bauform für den industriellen Einsatz in rauer Umgebung
  • wahlweise mit festem, oder auswechselbarem Messeinsatz
  • optional mit eingebautem Kopftransmitter (4 - 20 mA)
  • der Prozessanschluss im Bereich einer festen oder verschiebbaren Verschraubung ist frei wählbar
  • optional mit Kette am Deckel möglich
  • IECEx und ATEX Zulassung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
  • TR-Zertifikat für eurasische Zollunion 

Aufbau

Das Einschraubwiderstandsthermometer mit Anschlusskopf der Form B besitzt ein 3/4“ Gewinde. M10x1, G1/4", G3/8“, G1/2", G1“ Gewinde sind optional mit Adapter möglich. Der Sensor wird mit einem oder zwei Pt100-Messkreisen versehen und kann jeweils in 2-, 3- oder 4-Leiterschaltung gem. DIN EN 60751ausgeführt werden. Statt fest eingebauter Messwiderstände kann auch ein auswechselbarer Messeinsatz verbaut werden. Der Kabelabgang besitzt standardmäßig eine PG16-Verschraubung. 

Der Temperaturbereich liegt zwischen -50°C … +150°C. Das gefederte Schutzrohr aus Edelstahl hat einen Durchmesser von 8 mm und bietet einen Federweg von ≥ 15 mm, die Länge der Schutzarmatur ist frei wählbar. Durch die Federung besitzt das Thermometer einen konstanten Anpressdruck und garantiert eine stabile thermische Kupplung. Ein O-Ring zwischen Verschraubung und Tauchrohr sorgt für zuverlässige Abdichtung. Die Dichtung ist gegen Temperaturen bis zu +200°C ebenso beständig wie gegen Öle, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten, aliphatische Kohlenwasserstoffe und viele Chemikalien. 

Der Sensorkopf kann nach dem Einbau im Bedarfsfall beidseitig um je 180° gedreht werden, um z.B. den Kabelabgang ausrichten zu können. Während des Betriebs verhindert eine Kontermutter unerwünschte weitere Verdrehungen des Kopfes. Dies ist allerdings eine Sonderausführung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.