ephy-mess

Sensortechnik nach Maß. Weltweit.

Produktfinder einblenden 

Kabelfühler mit Schrumpfschlauch-Isolation

Bei diesem Typ handelt es sich um ein einfaches Kabelthermometer bei dem ein Basismesswiderstand Pt100 mittels Anschlussleitung und Schrumpfschlauchkappe konfektioniert wird.

Vorteile

  • Einsatztemperaturbereich von -70°C ... +260°C
  • Messwiderstand gecrimpt oder hartgelötet an die Zuleitung angeschlossen
  • universelle Einsatzmöglichkeiten
  • hochspannungsfeste Isolation
  • IECEx und ATEX Zulassung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
  • TR-Zertifikat für eurasische Zollunion

Verwendung

Kabelfühler mit Schrumpfschlauchisolation sind prinzipiell  für Temperaturmessungen jeglicher Art verwendbar. Sie werden überwiegend als Wickelkopf-Sensoren für den thermischen Motorschutz eingesetzt.

Aufbau / Funktionsprinzip

Standardmäßig ist ein Pt100 Messwiderstand per Crimptechnik mit einer Anschlussleitung verbunden. Der Sensor wird in 2- / 3- oder 4-Leiterschaltung ausgeführt. Anschließend werden die Thermometer - je nach Applikation - einfach (SH) oder zweifach (DSH) mit einem Schrumpfschlauch aus Kynar, Kynarflex oder PTFE isoliert. Als Anschlussleitung stehen PTFE – Einzellitzen, Teflon Schlauchleitungen oder Teflon Flachbandschlauchleitungen zur Verfügung. Der Kabelquerschnitt reicht von AWG20 bis AWG30. Die Leitungsenden sind blank, verzinnt oder mit Aderendhülsen versehen. Die Kabellänge ist frei wählbar. Wasserdichte Ausführung mit Schutzklasse IP 66, hochspannungsfeste Versionen bis zu 8 kV (Sonderausführungen sogar bis 20 kV) oder ATEX oder IECEx zertifizierte Ausführungen der Zündschutzklasse Ex e sind möglich.