ephy-mess

Sensortechnik nach Maß. Weltweit.

Produktfinder einblenden 

KTY Siliziumsensoren

Allgemein

Bei Silizium Sensoren der KTY-Baureihe handelt es sich um Bauelemente mit einer Halbleiterschicht. Sie besitzen einen positiven Temperaturkoeffizienten, weisen im Gegensatz zu Kaltleitern jedoch eine relativ lineare Kennlinie auf. Beim Handling oder bei der Verarbeitung von KTY-Sensoren ist zwingend zu beachten, dass diese gegen elektrostatische Aufladungen empfindlich sind und hierdurch in ihrem Langzeitverhalten geschädigt werden können. Entsprechende Schutzvorkehrungen sollten daher unbedingt getroffen werden (ESD Schutz).

Vorteile

  • Bei Bedarf mit IECEx und ATEX Zulassung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
  • TR-Zertifikat für eurasische Zollunion

Verwendung

KTY-Sensoren bieten sich als mögliche kostengünstigere Alternative zu Pt100-Sensoren an, wenn eine nichtlineare Kennlinie akzeptiert werden kann. Der hauptsächliche Einsatz dieser Sensoren ist die Temperaturüberwachung an Wickelköpfen von Motoren.

Aufbau / Funktionsprinzip

Der Anwendungsbereich liegt in der Temperaturmessung und Grenzwertüberwachung. Der Toleranzbereich bei Referenztemperatur liegt je nach Ausführung zwischen 1 % und 5 %, was verglichen mit einem Pt100 relativ ungenau ist. Für viele Anwendungszwecke, wie z. B. im Motorschutz von kleineren elektrischen Maschinen, ist dies jedoch völlig ausreichend.

Die Widerstandskennlinie hat einen positiven Verlauf, d.h. der Widerstandswert nimmt mit steigender Temperatur ebenfalls (allerdings nicht linear) zu. Infolge der Halbleiterschicht muss darauf geachtet werden, dass es sich bei KTY-Sensoren um gepolte Bauelemente handelt, am Basiselement ist deshalb die Kathode mit einem schwarzen Farbring gekennzeichnet. Zur Vermeidung von Fehlmessungen darf beim Anschließen des Bauteils die Polung nicht verwechselt werden. 

Die von EPHY-MESS konfektionierten Sensoren basieren auf den KTY-Baureihen 83 und 84;  der Unterschied liegt in den Toleranzfeldern und in der Bezugstemperaturangabe des Nennwiderstandes von 1000 Ohm bei +25°C (KTY 83) bzw. +100°C (KTY 84).