ephy-mess

Sensortechnik nach Maß. Weltweit.

Pressemitteilung | 13. April 2017

Erstkalibrierung im werkseigenen Labor

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 gelten in der EAWU ein gemeinsamer Zolltarif, einheitliche Handelsregeln sowie harmonisierte technische Regulierung. Dies soll sicherstellen, dass Produkte den Sicherheitsanforderungen der technischen Regulierung der EAWU entsprechen und für den Verbraucher und die Umwelt sicher und unbedenklich sind.

Vor diesem Hintergrund dürfen in Russland und Kasachstan ausschließlich  Messmittel mit einer Bauartzulassung (Metrologisches Zertifikat), nach einer durchgeführten Kalibrierung (Erstkalibrierung vor Inbetriebnahme bzw. periodische Kalibrierung) sowie einem anschließenden Eintrag im staatlichen Messmittelregister, gemäß den Bestimmungen dieses Gesetzes verwendet werden.

Bei der Bauartzulassung werden Messgenauigkeitswerte und das Intervall zwischen Kalibrierungen und die Methodik der Kalibrierung dieses Messmitteltyps festgelegt. Die Erstkalibrierung kann gewissermaßen mit einem Abnahmeprüfzeugnis 3.1 gemäß DIN 10204 verglichen werden, mit der Besonderheit, dass die Erstkalibrierung durch ein akkreditiertes Labor durchgeführt werden muss. Unter besonderen Voraussetzungen, wie beispielsweise nach einem Audit, kann die Erstkalibrierung auch vom Hersteller selbst durchgeführt werden. EPHY-MESS hat zu diesem Zweck rechtzeitig alle für ein Audit notwendigen Unterlagen eingereicht und kann nach bestandenem Audit zukünftig die Erstkalibrierung für Kasachstan im werkseigenen Labor durchführen.

Das Erstkalibrierungs-Zertifikat kann vom Kunden nur im Zuge einer Bestellung beauftragt und ausgestellt werden. Eine nachträgliche Kalibrierung bzw. Zertifizierung der Messmittel nach Einbau oder Inbetriebnahme ist nicht möglich. Diese Regelung gilt allerdings nur für den Warenexport nach Kasachstan. Für den Export nach Russland, muss diese Prüfung von einem akkreditierten Labor vor Ort in Russland durchgeführt werden.

Eine weitere Besonderheit der Erstkalibrierung ist, dass dieser Nachweis, entgegen den  Baugruppenzertifizierungen (TR und Metrologisches Zertifikat) für jedes einzelne Produkt, quasi als Stückprüfung, durchgeführt werden muss. EPHY-MESS arbeitet hier, wie gesetzlich vorgeschrieben, entsprechend eng mit dem eigenen Vertreter in Russland sowie einem staatlich zugelassenen Zertifizierungslabor zusammen, um gemäß den geltenden Vorschriften, alle notwendigen Dokumente anbieten zu können.