ephy-mess

Sensortechnik nach Maß. Weltweit.

Pressemitteilung | 26. Juli 2016

Teilentladungs-Messung und -Diagnostik schützt Motoren und Generatoren im Niederspannungsbereich

Der ZVEI, der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. veröffentlicht unter Mitwirkung von EPHY-MESS Entwicklern eine Broschüre für moderne Messungen der Teilentladung zur Optimierung von Maschinenapplikationen im Bereich von kleiner als 1.000 Volt.

Die Motoren- und Generatorenentwicklung ist eng verbunden mit dem Einsatz von immer leistungsfähigeren elektrischer Bauelementen und Betriebsmitteln. Hier ist die zielgerichtete Verbesserung der Eigenschaften von Isolationssystemen insbesondere in Bezug auf die elektrische, thermische, chemische und mechanische Belastung notwendig. Auch der überprüfende Einsatz zur Überwachung der Maschinen mit neuen Sensoren z.B. zur Messung der Temperatur auf ihren Einfluss auf die Funktionalität des Systems ste3ht vor neuen Herausforderungen..
Um den heutigen Anforderungen der Energieeffizienz Rechnung zu tragen, werden für elektrische Antriebe zunehmend Schaltnetzteile und Frequenzumrichter für die Drehzahlregelung eingesetzt.
Die rechteckförmige Betriebsspannung mit hohen Schaltfrequenzen erzeugt hohe Spitzenpegel und steile Spannungsgradienten (dU/dt), die das Isolationssystem und die eingebauten Sensoren besonders beanspruchen. Diese elektrische Belastung kann zum Auftreten von Teilentladungen und somit zur schnelleren Alterung der Isoliermaterialien oder Schädigung der Sensoren führen.
Das erfordert den Aufbau von teilentladungsfreien, zumindest teilentladungsarmen Systemen. Dies betrifft alle Bereiche der Elektroindustrie wie zum Beispiel die Hausgerätetechnik, die Industriemotoren, die Bahn, die Elektrofahrzeuge, die Solartechnik oder die Windenergie.
Die neu veröffentlichte Broschüre gibt einen ersten Einblick in diese durchaus komplexe Thematik.


Weitere Informationen sowie die Broschüre zum Download finden Sie hier: Teilentladungs-Messung und -Diagnostik für Applikationen im Niederspannungsbereich ≤ 1.000 Volt